Büro Referenzen Denkmalpflege  Aktuelles   Kontakt  Datenschutz  Impressum   Startseite 


Besichtigung


Die erste Begegnung des Architekten mit einem historischen Monument stellt in aller Regel eine gründliche Besichtigung dar und ist zugleich eine geistige Auseinandersetzung mit dem Bauprogramm und den Zielen des Eigentümers. Das Bauwerk wird in seinen Bestandteilen zum Zwecke einer späteren Orientierung und Inventarisierung besichtigt und skizzenhaft dokumentiert. Diese Besichtigung dient der Erfassung des Bestandes, einer globalen Beschreibung des Bauzustandes, der Tragwerke, der funktionalen Potenzen und Defizite eines Hauses sowie besonderer baukünstlerischer Ausstattungen. Dabei werden Arbeitspläne für Voruntersuchungen abgesteckt sowie die Planungsziele und deren Realisierungschancen ausgelotet. Es entstehen Skizzen, Beschreibungen und Fotos zu besonderen Bauteilen und ein Orientierungssystem im Haus (Raum- und Bauteilnomenklatur). Außerdem können auf der Grundlage vorhandener Grundrisse erste Planungsgedanken entworfen werden.
... zurück


 Bauaufnahme


Als zweiter Schritt in der geistigen und analytischen Auseinandersetzung mit einem Bauwerk, das häufig große Veränderungen, Umbauten sowie Schäden
... weiter


Schadenerfassung


Zu einer zeichnerischen Erfassung eines Bauwerkes gehört außer dem genauen Aufmaß auch eine Kartierung und Beschreibung
... weiter

 Raumbuch


Für eine spätere lückenlose Planung und Ausschreibung von Sanierungsarbeiten und auch zur wissenschaftlichen Dokumentation von Bauteilen und Ausstattungen gehört eine systematische Erfassung nach Räumen – diese gegliedert nach...
... weiter


Archivalische Studien


Durch die Erfassung des Bauwerks und seiner Teile werdenhäufig Fragen nach der früheren Gestalt von Räumen, Konstruktionen, Öffnungen oder baukünstlerischem Schmuck aufgeworfen, die trotz intensiver ..
... weiter

 

  Architektengemeinschaft Milde + Möser . Obere Burgstraße 5 . 01796 Pirna . Tel. 03501 71000-0 . post@m-m-architekten.de