Büro Referenzen Denkmalpflege  Aktuelles   Kontakt   Datenschutz   Impressum   Startseite 


Tetzelhaus

Schmiedestraße, 01796 Pirna

Das "Tetzelhaus" zu Pirna ist eines der bedeutendsten Baudenkmale der Stadt. Es ist nach dem Ablaßprediger Johann Tetzel benannt, der hier um 1465 geboren worden ist. Das zweigeschossige Gebäude mit steilem Satteldach wurde um 1381 errichtet. Es ist in seiner Substanz, besonders dem Dachstuhl und der bedeutenden Bohlenstube, das älteste bekannte und erhaltene Bürgerhaus in Sachsen. Aufgabe der Sanierung war es moderne Geschäftsnutzungen und Wohnungen in dem Gebäude einzuordnen und dabei die originale Substanz so weit wie möglich zu bewahren, daß heißt alle Bauteile wie Dachstuhl, Wände, Decken und Ausstattungen sehr schonend instand zu setzen. Besondere Sorgfalt wurde auf die Restaurierung der Bohlenstube, die weitgehend auf den Zustand der Erbauungszeit zurückgeführt wurde, gelegt. Prägend für das historische Erscheinungsbild des Hauses sind die geputzten Wandflächen. Historische Türen und Fenster wurden ausgebaut, repariert und wieder verwendet. Alle historischen Sandsteingewände wurden an Ort und Stelle restauriert. Der Sandsteinboden im Hof, die Hofmauer sowie die beiden mit Sandstein umrandeten Lohgruben wurden instandgesetzt und so der Charakter des Hofes erhalten.

 
 
             Ansicht von der Straße


 

  Architektengemeinschaft Milde + Möser . Obere Burgstrasse 5 . 01796 Pirna . Tel. 03501 7100 000 . post@m-m-architekten.de